Vote für mich bei www.listex.de!

Listinus Toplisten

Europas grosser Automarkt

 Golf Country - Forum

www.vw-golf-country.de

Die größte Golf Country-Community im Netz!
 
  ForumForum   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   KarteKarte   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
MarktplatzMarktplatz Suche AnzeigenSuche Anzeigen

Zurück zur Homepage
Zurück zur Homepage:
www.vw-golf-country.de

Bitte unterstützt die
VW Golf Country-Fansite!

Tankeinfüllstutzen innen weggerostet

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.vw-golf-country.de Foren-Übersicht -> Karosserie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Jevo480



Anmeldedatum: 04.03.2007
Beiträge: 340
Wohnort: Wiehl

BeitragVerfasst am: 07.06.2007 21:45    Titel: Tankeinfüllstutzen innen weggerostet Antworten mit Zitat

Hallo!

Bis jetzt war ich der Meinung, dass allgemein der Golf 2 und speziell auch mein Country nicht viele Rostprobleme haben.

Aaaaber nachdem ich die Radhäuser sehr gründlich gereinigt hatte - besonders um den drecksammelnden Einfüllstützen - entdeckte ich dort verdächtige Stellen, die sich nach dem Ausbau des Stutzens als heftige Rostnester entpuppten. Der Innenkotflügel um den Stutzen ist fast nicht mehr vorhanden und die Aufnahme, an den der Stutzen geschraubt wird, sieht auch nicht viel besser aus.

Der Tankeinfüllstutzen sieht von außen völlig unverdächtig aus - ich rate jedem, der noch meint, das Blech sei da O.K., sich die Sache von innen mal genau anzugucken - mein Country war bis jetzt auch keine "Rostlaube".

Wer hat sich der Sache mit dem weggerosteten Innenkotflügel um den Tankstutzen schon mal angenommen? Ich bitte um Tipps!!!!!!!!

Ich hatte mal einen Golf 2 "GL" Bj. 84- der wäre mit seinem Chrom jetzt auch fast schon wieder Kult, der hatte auch im hohen Alter nicht so Rostprobleme wie der Country.

Ich habe fast den Eindruck, dass VW bei den letzten Golf 2 -Modellen die Lust verloren und die Qualität gelitten hat. Ist da was dran?

Gruß Jevo
_________________
Generation Golf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hoffi



Anmeldedatum: 22.03.2006
Beiträge: 154
Wohnort: Bergisches Land

BeitragVerfasst am: 07.06.2007 22:39    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Jevo,

bei mir ist genau dasselbe passiert. Crying or Very sad
Ist wohl ein allgemeines Problem bei den Countrys waren hier auch schon ganz böse Fotos zu sehen. An dieser Stelle sammelt sich der Dreck und bildet ein schönes Feuchtbiotop und der Rost blüht.
Du solltest mal nachschauen ob deine Federbeinaufnahme noch in Ordnung oder auch schon angegriffen ist. Dafür musst du innen die Seitenverkleidung ( Teppich ) entfernen.
Ich habe auch noch keine Ahnung wie ich das beheben kann. Habe erst mal so gut es geht den losen Rost entfernt und mit Glasfasermatten das Loch zugemacht damit kein Wasser in das Auto kommt.

Gruß
Hoffi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jevo480



Anmeldedatum: 04.03.2007
Beiträge: 340
Wohnort: Wiehl

BeitragVerfasst am: 08.06.2007 09:32    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Hoffi!

Ja, an Glasfasermatte hatte ich auch schon gedacht. Das ist zwar nicht die "feine englische Art", aber die Alternative wäre schweißen und dann muss die ganze Seite neu lackiert werden.

Die Dome sind O.K.

Du kommst auch aus dem Bergischen Land? Woher?

Gruß Jevo
_________________
Generation Golf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Chromosom



Anmeldedatum: 12.02.2006
Beiträge: 20
Wohnort: an der Bergstraße

BeitragVerfasst am: 09.06.2007 10:38    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Jevo, hallo Hoffi,

habe dieselben leidvollen Erfahrungen auch schon machen müssen. Bin vom "normalen" IIer-Golf eigentlich auch nur völlige Rostlosigkeit gewöhnt. Schaut Euch bei der Rostsuche auch mal folgende Regionen an:

-Federbeidome vorne (sämtliche Stellen an denen Bleche überlappen, vorrangig oben und seitlich von der linken/rechten Mototrspritzwand ins jeweilige Radhaus hin, quasi genau hinter der Feder/Dämpfer-Einheit Richtung Motorraum)
-Türrahmen innen (Blechsteg an dem die Türinnenverkleidung von oben eingeschuht wird)
-Türinnenbleche seitlich unterhalb des Schlosses (hier überlappen auch zwei Bleche)

Die etwaigen Rostprobleme sind ja hier auch schon an anderer Stelle beschrieben worden..., bin vorerst aber auch so vorgegangen, dass ich sämtlichen losen Rost entfernt habe und die Schadstellen mit "Fertan" (Rostumwandler) behandelt habe, habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht, anschließend kann man die jeweiligen Bereiche mit Grundierung/Lack und Wachs konservieren, so dass ein großflächiges Ersetzen der angegriffenen Blechpartien lange herausgezögert werden kann. Eine wirklich dauerhafte Reparatur ist natürlich nur der Ersatz in Blech, sprich der Griff zum Schweißgerät.

Schönen Gruß, mit der Drahtbürste winkend,

Dirk
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jevo480



Anmeldedatum: 04.03.2007
Beiträge: 340
Wohnort: Wiehl

BeitragVerfasst am: 10.06.2007 15:00    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Dirk!

Danke für die Tipps - bis jetzt habe ich sonst noch keine größeren Roststellen gefunden. Meistens sind es Stellen, die gerade im Anfangsstadium sind und mit Fertan, Lack und Wachs gut in den Griff zu bekommen sind, aber es muss JETZT gemacht werden, in 3 Jahren wäre es zu spät (siehe Tankeinfüllstutzen - da war es leider schon zu spät)

Wieso rostet denn gerade der Country so???

Gruß Jevo
_________________
Generation Golf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Knilli



Anmeldedatum: 06.10.2005
Beiträge: 161
Wohnort: 21465 Wentorf

BeitragVerfasst am: 10.06.2007 22:16    Titel: ... Antworten mit Zitat

waaaas? da rostet es??? Rolling Eyes nee, das kann doch gar nicht wahr sein...

habe das auch bemerkt und bin nun am anfang meiner 2 restaurationsgeschichte bei meinem schönen autochen... Mad



knilli
_________________
wer einen Fehler findet, darf ihn behalten!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Jevo480



Anmeldedatum: 04.03.2007
Beiträge: 340
Wohnort: Wiehl

BeitragVerfasst am: 15.06.2007 14:21    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Knilli!

Oh ja, das sieht auch übel aus - ganz sooo weggerostet ist es bei meinem Country nicht. Was machst Du? Neue Bleche einschweißen?

Gruß Jevo
_________________
Generation Golf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Knilli



Anmeldedatum: 06.10.2005
Beiträge: 161
Wohnort: 21465 Wentorf

BeitragVerfasst am: 15.06.2007 23:09    Titel: . Antworten mit Zitat

tja, das ist nicht ganz so einfach... werde es machen lassen (müssen). seitenteile müssen raus und dann die inneren kotflügel ersetzt werden. das übersteigt meine fähigkeit dann doch gewaltig. außerdem habe ich zZ kaum zeit und einen richtig guten arbeitsplatz um das zu machen habe ich zu hause leider auch nicht. mal schauen wie es weiter geht. erst einmal wartet er auf fähige hände bei mir unterm carport... aber wünschen tue ich das keinem. macht da bloß immer schön sauber. selbst bei meinem gewienertem nachbarcountrygolf" (der noch nie im winter gefahren ist...) haben wir da schon pest gefunden. aber natürlich in einer anderen dimension Arrow uhi, da ist ja schon auf 2 cm der unterbodenschutz beschädigt... Shocked

knilli
_________________
wer einen Fehler findet, darf ihn behalten!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Jevo480



Anmeldedatum: 04.03.2007
Beiträge: 340
Wohnort: Wiehl

BeitragVerfasst am: 16.06.2007 10:25    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Knilli!

Wie, die Seitenteile müssen raus!!!!! Kann man einen neuen Innenkotflügel nicht von innen einschweißen? Gibt es neue Innenkotflügel?

Ich denke auch, dass dies eine Schwachstelle ist, die bei jedem Country (Golf 2???) rostet.

Gruß Jevo
_________________
Generation Golf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Knilli



Anmeldedatum: 06.10.2005
Beiträge: 161
Wohnort: 21465 Wentorf

BeitragVerfasst am: 16.06.2007 23:13    Titel: ... Antworten mit Zitat

neee, so einfach ist das nicht.

da ist ja noch eine zwischenwand die den direkten zugang zum äußeren innenkotflügel versperrt. schließlich muß man ja an die schweißpunkte und dort muß das neue teil dann ja auch wieder korrekt eingesetzt und verschweißt bzw verklebt werden... die teile gibts alle noch, das ist nicht das problem...

werde versuchen eine fotostory zu machen - aber wie gesagt, vor oktober geht da gar nichts...

knilli
_________________
wer einen Fehler findet, darf ihn behalten!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Jevo480



Anmeldedatum: 04.03.2007
Beiträge: 340
Wohnort: Wiehl

BeitragVerfasst am: 17.06.2007 09:14    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Knilli!

Oh, ja - wie Du das dann gemacht hast, würde mich brennend interessieren!


Gruß Jevo
_________________
Generation Golf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kdw



Anmeldedatum: 15.08.2007
Beiträge: 29
Wohnort: 29451 Dannenberg

BeitragVerfasst am: 26.03.2009 15:22    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,

jetzt kommt auch bei meinem Country, Bj. 1990 Erstbesitz, der erste Rost durch bzw. wird jetzt sichtbar. Speziell auch am Tankeinfüllstutzen, ich vermute hier auch Durchrostung von hinten, daran rumgefummelt habe ich noch nicht. Auch an der hinteren Tür (Fahrerseite) zeigt sich im unteren Bereich an den Falzen außen bereits Rost. Zum Tankeinfüllstutzen haben sich ja schon ein paar Leidensgenossen ausgelassen, leider hat wohl noch keiner eine richtige Lösung parat. Sollte jemand über die Reparatur Bilder haben ( wie man den Stutzen ausbaut u.s.w.) wären die da sehr hilfreich. Wollte eigentlich sobald das Wetter es zuläßt darangehen.
Vielleicht kann jemand helfen.

gruß kdw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
X-Ray



Anmeldedatum: 17.12.2007
Beiträge: 22
Wohnort: 73033 Göppingen / BW

BeitragVerfasst am: 30.03.2009 13:59    Titel: Antworten mit Zitat

Hi
Habe das gleiche Problem gehabt, bei mir ist sogar die Halterung vom Tankstutzen vergammelt und der Rost hat sich bis in den Innenraum gefressen. Habe mir selber ein Reparaturblech angefertigt und eingeschweißt. Am besten ist es auch wenn du den Tank ausbaust so hast du mehr Platz beim Arbeiten und entdechst vieleicht weitere Roststellen.



_________________
Wo ein Country da ein Weg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bubu



Anmeldedatum: 07.10.2005
Beiträge: 65
Wohnort: nähe Wien

BeitragVerfasst am: 30.03.2009 17:12    Titel: Antworten mit Zitat

ddd

Zuletzt bearbeitet von bubu am 22.05.2009 17:23, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Chromosom



Anmeldedatum: 12.02.2006
Beiträge: 20
Wohnort: an der Bergstraße

BeitragVerfasst am: 31.03.2009 21:41    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

ich habe ein ähnliches Bild vorgefunden. Aber Vorsicht, nur an dieser Stelle ein Blech einzusetzen reicht wahrscheinlich nicht aus. Es gibt im "Inneren" der C-Säule ein weiteres Blech, welches von hinten an den Bereich um das Loch für den Tankeinfüllstutzen anflanscht und genau dieses ist bei Rostbefall am hinteren Radhaus, wie auf dem Bild oben zu sehen, (in den meisten Fällen) auch betroffen bzw. noch viel massiver weggegammelt. Wird hier nichts unternommen, kann Spritzwasser in den Kofferraum gelangen. Eine wirklich fachgerechte Reparatur gelingt eigentlich nur, wenn das C-Säulen-Außenblech entfernt wird und dann Stück für Stück von Innen neu aufgebaut wird. Das Problem ist einfach die nicht vorhandene Zugänglichkeit zum Innenblech. Mich wundert dieser Rostbefall beim Country auch immer wieder, aber wahrscheinlich liegt es am Dreck, der sich im Bereich des Tankeinfüllstutzen sammeln kann, dieser wirkt wie ein Schwamm und kann Feuchtigkeit optimal und lange speichern, eine prima Grundlage für die Korrosion. Durch die Kapilarwirkung zwischen den aufeinanderliegenden Blechen und in Verbindung mit einer beschädigten Lackschicht (z.B. durch Steinschlag, Risse in der Dichtfuge) geht`s dann richtig los...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
oldtimer



Anmeldedatum: 06.12.2006
Beiträge: 98
Wohnort: Bad Homburg

BeitragVerfasst am: 19.05.2009 21:43    Titel: blech Antworten mit Zitat

Hallo!

zufällig bei EBAY gefunden unter artikelnummer

370203687424

Reparatur blech für den Tankstutzen.


grüße
walter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.vw-golf-country.de Foren-Übersicht -> Karosserie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.








Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de