Vote für mich bei www.listex.de!

Listinus Toplisten

Europas grosser Automarkt

 Golf Country - Forum

www.vw-golf-country.de

Die größte Golf Country-Community im Netz!
 
  ForumForum   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   KarteKarte   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
MarktplatzMarktplatz Suche AnzeigenSuche Anzeigen

Zurück zur Homepage
Zurück zur Homepage:
www.vw-golf-country.de

Bitte unterstützt die
VW Golf Country-Fansite!

Ausbau Rohrrahmen wie aufwendig?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.vw-golf-country.de Foren-Übersicht -> Fahrwerk & Rahmen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
DasSauerkraut



Anmeldedatum: 07.07.2012
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 11.09.2019 17:38    Titel: Ausbau Rohrrahmen wie aufwendig? Antworten mit Zitat

Hallo Zusammen,

bei meinem blauen wird es langsam aber sicher notwendig das der Rohrrahmen mal gestrahlt und gepulvert wird. Der Zahn der Zeit hat diversen Rost hinterlassen und da ich noch lange mit dem Country fahren möchte =)

Wie aufwendig ist es den Rohrrahmen zu entfernen? was muss dafür alles demontiert werden? Vorteilhaft ist vielleicht das die Abdeckbleche hinten mit samt der langen Schraube schon beide Seiten mal neu gemacht wurden.

Wie schätzt ihr zudem den Aufwand ein und wo gibt es mögliche Probleme? Welche Teile würdet ihr grundsätzlich mit erneuern?

und darf man den Country auch an der normalen Karosse, wie einen Golf 2 hochheben? Weil sonnst bekomme ich den Rahmen ja nicht ab

LG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
highgetter17



Anmeldedatum: 12.05.2011
Beiträge: 628
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 12.09.2019 08:01    Titel: Antworten mit Zitat

Aufwand:

Kardanwelle raus, Auspuff raus, das sollts an "KLeinteilen" gewesen sein.

Dann kommt der beschissene Teil:
Es müssen beide Achsen zumindest teilweise demontiert werden.
Es empfielt sich dies auf einer stabilen Hebebühne / Grube zu machen.
Und du brauchst eine Menge Stützen/helfende Hände.

Jetzt muss der Wagen an der Karosserie und nicht am Rahmen angehoben werden. Zusätzlich solltest du den Hauptrahmen vorne und hinten abstützen, da er sehr schwer ist.

Vorne:
Die Vorderachse muss soweit demontiert werden, sodass die hinteren Schrauben, die durch den Rahmen gehen, entfernbar sind.
Vmtl ist es am Einfachsten, du stützt den motor ab, und nimmst den kompletten Vorderachsträger mitsamt der unteren Querlenker ab (Vom Federbein an den unteren Traggelenken trennen), und lässt alles andere drinnen hängen, dannach sollte der Zugang zum Rahmen vorne frei sein.
Da die Vorderachse durch den Rahmen an die Karosserie geschraubt wird, solltest du den Rahmen schon ganz am Anfang abstützen.

Es kann sein, dass eventuell noch der Auspuff am Rahmen oder an der Vorderachse befestigt ist, aber das weiss ich nciht auswendig.

Hinten:
Du musst den Hinterachsträger beidseitig bei den Befestigungen am Rahmen abstützen.
Dannach musst du die Schrauben herausdrehen (1x lang 1-2x kurz) die durch den Rahmen gehen und in die Karosserie geschraubt werden.
Jetzt ist die Hinterachse vorne locker und der Rahmen ebenfalls.

Wenn die Vorderachse komplett entfernt ist, solltest du den Rahmen jetzt nach vorne und unten wegziehen können, aber pass auf, das ding ist sauschwer.
Alternativ kannst du auch sagen, du nimmst die komplette Hinterachse raus, was aufwändiger ist, da du die Antriebswellen, und den Hinteren Stützrahmen zur Stoßstange lösen musst,


Jetzt zu den Dingen die dir Probleme machen können:

Alle Schrauben, die den Rahmen befestigen, gehen durch Gummi/Metalllager und/oder durch offene Stellen am Rahmen.

Meine Hinterachsschrauben waren so sehr im Hinterachslager festgebacken, dass ich daran mehrere Tage rumgeschissen habe. und am Ende das Gummi-Metalllager ausgebrannt hatte und die innere Buchse mit der Schraube aus dem Rahmen geschraubt habe.

Die Vergammelung im Rahmen haben Kriechöl und Wärme sowie Hammerschläge beseitigt.

Sei vorbereitet, dass du sehr viel Vorarbeit leisten musst: also Sprüh alles mehrere Wochen vorher wiederholt und am Besten täglich mit Kriechöl oder WD40 oder so ein.

Dann rate ich dir zu einem guten und starken Schlagschrauber und einem guten Ratschensatz. Gute Ratschensätze haben sehr passgenaue Nüsse, die nicht auf den Schraubenköpfen rumwackeln sondern genau sitzen, dadurch vermindert man die Gefahr den Schraubenkopf zu zerstören oder abzurutschen.
Du brauchst eine Verlängerung und eien Stabile Ratsche.

Alle Schrauben und besonders alle Lager solltest du neu geben.
Die Lager gehen mit Ausbrennen/Rausschlagen ziemlich leicht aus den Lagersitzen.
Als Ersatz würde ich dir afgrund der Langlebigkeit zu PU-Lagern raten. sie sind teurer, aber leben länger und du brauchst keine Presse um sie zu montieren. (Gute Hersteller sind Powerflex oder Strongflex. Wenn du bei Powerflex bestellst, bestell aus Deutschland, und nicht bei der österreichischen Seite, die ist ziemlich unzuverlässig)

Ohne Handwerkliche Erfahrung ond genug Stützen sowie einer Hebebühne oder einer Grube würde ich die Arbeit nciht machen wollen.


Grundsätzlich gilt:
Bei Arbeiten mit Hitze und Lötlampen/Schweissbrennern / Oxy/Acetylen Fackeln solltest du immer einen Feuerlöscher bei der Hand haben und dein hirn einschalten, denn Hitze verändert die Gefüge im Metall und kann dafür sorgen, dass ein Stück metall nacher nicht mehr seine nötige Härte aufweist. Greife nur im äussersten Notfall zu großer Hitze!

Zusätzlich:
Mach Fotos, von sachen die du auseinander nimmst, damit du weisst, wie sie zusammengehören.
Schrauben sind immer neu zu geben, und nacher mit dem Entsprechenden Drehmoment und Winkel anzuziehen.
Lass Menschenverstand walten, und sieh dir an, wie Bauteile verschraubt sind, welche Schraube was hält und was nach der Demontage locker sein kann. (Du wirst mehr als eine Tonne auto über dir haben, insofern handle auch mit Vorsicht.
Diese Anleitung stammt von mir, einem Typen aus dem Internet, der auch nur ein Mensch ist, jeder kann Fehler machen und Dinge vergessen, schalte dein hirn nicht aus!

Ich hoffe, das gibt dir einen gewissen Überblick über die Arbeit
_________________
lg... Joe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hamo25



Anmeldedatum: 04.01.2014
Beiträge: 39

BeitragVerfasst am: 02.11.2019 18:43    Titel: Antworten mit Zitat

Man kann natürlich auch selbst am Auto schrauben aber ich denke, dass man sich da echt auch wirklich auskennen muss sonst kann man auch schnell was falsch machen.

Wie lief es denn bei dir ?

In meinem Fall ist es so, dass ich bei https://www.123autokennzeichen.de auch die passenden Schrauben gefunden habe wenn es um meinen Wagen ging.
Sicherlich aber ist es so, dass jeder für sich entscheiden muss.

Ich habe mich jedenfalls gut beraten lassen und mache nur das wovon ich Ahnung habe.
_________________
Beginne jeden Tag mit einem Lächeln!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.vw-golf-country.de Foren-Übersicht -> Fahrwerk & Rahmen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.








Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de