Vote für mich bei www.listex.de!

Listinus Toplisten

Europas grosser Automarkt

 Golf Country - Forum

www.vw-golf-country.de

Die größte Golf Country-Community im Netz!
 
  ForumForum   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   KarteKarte   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
MarktplatzMarktplatz Suche AnzeigenSuche Anzeigen

Zurück zur Homepage
Zurück zur Homepage:
www.vw-golf-country.de

Bitte unterstützt die
VW Golf Country-Fansite!

Blauer Country in Aachen braucht dringend Restaurierung

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.vw-golf-country.de Foren-Übersicht -> Restaurierungs- und Umbauprojekte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
derkleineBlaue



Anmeldedatum: 04.04.2009
Beiträge: 36
Wohnort: Aachen-Horbach

BeitragVerfasst am: 12.03.2017 19:14    Titel: Blauer Country in Aachen braucht dringend Restaurierung Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

ich brauche mal euren Rat!

Ich bin stolzer Besitzer eines blauen Golf Country. Quasi Familienerbstück. Gehörte meiner Mutter. Danach fuhr mein Bruder ihn und nun fahre ich ihn seit ca. 14 Jahren.
Leider steht er täglich auf der Straße und hat dementsprechend Rost. Die linke Seite wurde wegen eines Unfalls mal komplett neu eingesetzt. Wer nun denkt, dass die Seite besser sei, als die rechte, der irrt. Confused Die neu eingesetzte Seite ist deutlich schlimmer dran, als die originale, trotz fast 27 Jahren.

Nun aber zu meinem Problem. Das Budget!
Durch meinen Stellenwechsel, habe ich im Monat nun ca. 200€ dafür zur Verfügung. Also Quasi nichts.
Baustellen, die mir auf Anhieb einfallen:
-neue Reifen
-Neue Bremsscheiben und Bremsbeläge (durch 1 Jahr Standzeit, sind die Bolzen des Bremssattels scheinbar festgerostet und die Beläge einseitig abgefahren.
-Bremsleitungen sind rostig.
-Kleinere Roststellen am Unterboden
-Starke Roststellen unter der Verkleidung
-Linke Türen unten durchgerostet
-Fahrer und Beifahrersitz lösen sich auf
-Handbremshebel hatte unser Hund mal gern Very Happy
-Schalthebel abgenutzt
-Lüftermotor nur noch Stufe 1+3
-Teppich durch Feuchtigkeit und meinen Bruder quasi totalschaden
-Fehlende Bohrung in Karosserie für Ablaufschlauch vom Schiebedach (Unfallschaden linke Seite sei dank)
-Diverse Beulen (Dank Frau und diversen Idioten)
-Frontscheibe dank billigem Eiskratzer völlig verkratzt
-Himmel hat sich abgelöst
-Vom Lackzustand will ich mal garnicht reden...

Wie ihr seht, eine lange Liste, ohne dass ich groß denken musste.
Wohnt einer in der Nähe von Aachen, der sich damit auskennt?
Ich brauche definitiv eure Hilfe, da das "platzsparende" Erbstück erhalten bleiben soll und wieder bessere Zeiten sehen soll.

Achja, was macht das ganze noch einfacher? Er wird jede Woche gefahren und ich habe keine Garage zur Reparatur. Lediglich einen Hof oder eine Einfahrt.

Die Dauer der Restauration wäre mir egal. Darf sich ruhig über Monate bis Jahre hinziehen. Daher wollte ich aussen anfangen.

Ist das für mich schaffbar, oder lieber nur TÜV (08/17) relevantes machen und sparen, für eine Profiwerkstatt? Was kostet so etwas?

Wenn ihr möchtet, mache ich dieser Tage mal Bilder von kleinen Blauen.

Hoffe ihr habt Rat.

Schöne Grüße aus Aachen

Tobias
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
highgetter17



Anmeldedatum: 12.05.2011
Beiträge: 630
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 12.03.2017 20:52    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kann dir mit Elektronik (Lüfter), Beifahrersitz und Teppich sowie Bremssätteln helfen.

Das hab ich alles da liegen und wartet auf einen guten Einsatzzweck.

Mein Rat:

Mach mal die Bremsen: Kosten werden sich im Rahmen halten, da dies nicht viel kostet und nur ein wenig Geschick erfordert.
(Scheiben, und Beläge sind billig und Bremsleitungen kannd ir meist die örtliche Werkstatt auf länge abschneiden und börteln, dann brauchst du sie nur noch montieren und vorsichtig biegen.


Dannach kommt Rost dran, was vermutlich die langwierigste und vermutlich teuerste Aufgabe wird, da dir heir noch viel mehr unterkommen wird, als du denkst.

Einziger Nachteil: Ich sitze in Österreich, daher kann ich dich kaum persönlich unterstützen
_________________
lg... Joe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
derkleineBlaue



Anmeldedatum: 04.04.2009
Beiträge: 36
Wohnort: Aachen-Horbach

BeitragVerfasst am: 12.03.2017 21:00    Titel: Antworten mit Zitat

Schön so schnell die erste Hilfe hier zu finden Smile
Könntest du mir mal eine Liste an Teilen, die du hast senden, und mit dem, was du dafür jeweils haben willst per PN oder ein Foto, damit ich irgendwie einen Überblick bekomme.

Ich hatte mir auch schon gedacht bei den Bremsen und Reifen anzufangen.

Mal eine Frage zu den Bremssätteln. Die Haltebolzen vom Bremssattel, kann ich die, damit die beweglich bleiben, mit Kupferpaste schmieren, oder muss ich da wieder andere nehmen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
highgetter17



Anmeldedatum: 12.05.2011
Beiträge: 630
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 12.03.2017 22:21    Titel: Antworten mit Zitat

Eine liste wird zu lang, aber ich kann dir mal alles zamschreiben, was ich von deiner Liste habe.

So wie ich deine Erzählung gelesen habe, würde ich eher auf Nummer sicher gehen und die Bremssättel aufbereiten oder austauschen, Bremsen sind immerhin deine Lebensversicherung, allerdings kann ich nichts genaueres sagen, ohne das alles gesehen zu haben denn:
An und für sich ist eine unterschiedliche Abnützung der inneren und äusseren Bremsklötze und Scheiben bei einem Golf 2 und Golf 1 nichts allzu ungewöhnliches, und kein großer Grund zur Sorge, sollte sich das alles im Rahmen halten.
Ein Unterschied von 1-2mm Belagsdicke zwischen Innen und Aussen ist meiner Erfahrung nach nichts Ungewöhnliches bei unseren Autos, wichtiger ist eher die Bremswirkung, diese musst du auf einem Bremsenprüfstand testen.

Was die Reifen betrifft: Bei Reifendirekt kostet ein Satz für unseren Country meist zwischen 200 und 350€, je nach Hersteller und Qualität.
Ich halte mich dabei meist an die Sommer und Winterreifentests des ADAC/ÖAMTC.
gerade bei diesem Thema empfehle ich dir, nimm Geld in die Hand, um ein Qualitätsprodukt zu haben, denn Billigreifen sind im Regen manchmal echt schrecklich.
_________________
lg... Joe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
derkleineBlaue



Anmeldedatum: 04.04.2009
Beiträge: 36
Wohnort: Aachen-Horbach

BeitragVerfasst am: 13.03.2017 15:37    Titel: Antworten mit Zitat

Was die Bremse angeht, habe ich mal ein paar Bilder gemacht.






Das sieht für mich nicht nach 1-2mm aus, sondern nach fast 1CM Shocked

Neue Bremsscheiben, neue Beläge, Bremssattel reinigen und schmieren? Kann ich die Befestigungsschrauben mit Kupferpaste schmieren?

Bremse ist nächste Monat definitiv dran.
Diesen Monat ist das Budget weg. Habe heute morgen 2 neue Reifen von Goodyear bestellt. ca. 70€ pro Stück.[/img]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
highgetter17



Anmeldedatum: 12.05.2011
Beiträge: 630
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 13.03.2017 18:20    Titel: Antworten mit Zitat

Reifen sollten bei einem Syncro collständig ersetzt werdne, da der unterschied zwischen abgefahren an einer achse und neu an der anderen Achse schon probleme mit der Visko-Kupplung bereiten kann.

Den bremssattel würde ich ohne Überholung (!) mehr als reinigen und Schmieren nicht mehr verbauen.

Das heisst komplett auseinandernehmen, und mit Dichtsatz wieder aufbauen, dabei musst du prüfen ob die Gleitführungen für die Bolzen überhaupt noch reparabel sind.

Ich würde in diesem Fall auf gute gebrauchte zurückgreifen, die kosten nciht viel.
Aber so ist es schon nicht mehr gesund zu fahren
_________________
lg... Joe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
derkleineBlaue



Anmeldedatum: 04.04.2009
Beiträge: 36
Wohnort: Aachen-Horbach

BeitragVerfasst am: 26.03.2017 12:32    Titel: Antworten mit Zitat

Hallöchen zusammen,

es ist mal wieder so weit. Nächster Schritt in Sachen Country Smile

Also neue Reifen sind vorne drauf. Hinten die sind noch ok. Die haben noch ca. 5mm über Mindestmarke.

Nun brauche ich mal wieder eure Hilfe.

Die Einkaufsliste für die Bremsanlage:

-2x Bremsscheiben
-2x Fixierschrauben für die Scheiben
-1x Satz Bremsbeläge
-1x Kupferpaste zum Schmieren der Bremsbeläge in der Führung.
-2x Reparatursatz Bremszylinder. Direkt mit Kolben Question
-Neue Bolzen für den Bremssattel zum Befestigen?
-Welche Farbe ist geeignet zum Lackieren der Bremssättel? (will die schwarz lackieren, damit dort weniger Rost entsteht)
-2x Bremsleitung Bremskraftverstärker -> Bremskraftregler. Weiß einer die Längen Question Ich habe eben 3,15m bis zu zwei Verbindern gemessen. Gehören die da hin Question, oder hat die eine Werkstatt eingebaut. Sind auf der Höhe des Entpotts.
-10x Halteklammern für Bremsleitungen
-Bremsflüssigkeit SL-DOT4 ? Menge?

Sooo nun eure Meinung und Verbesserungsvorschläge zu meiner Einkaufsliste bitte Exclamation

Nun eine weitere Sache:
Hat einer von euch 2 Türen für die Fahrerseite ohne Rost?
Meine zwei sind leider hin.
Da ich am hinteren Anhebepunkt Fahrerseite leider eine Durchrostung habe, wollte ich, wenn die eh schon lackieren müssen, wegen dem Schweißen, die Türen mit lackieren lassen.

Besten Dank und schönen Sonntag noch Smile Endlich mal ein echter SONNtag Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
highgetter17



Anmeldedatum: 12.05.2011
Beiträge: 630
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 26.03.2017 21:01    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist eine gute Liste.

Was kosten dich die Reparatursätze für die Bremssättel?
Wenn gute gebrauchte günstiger sind, wäre das eine überlegung wert, vor Allem, da dann weniger Arbeit ansteht und einfach nur tauschen angesagt ist.

Neue bOlzen um den bremssattel zu befestigen, sind in der Regel nciht nötig, es sei denn die Imbusköpfe sind shcon angeschlagen und rund, oder sie sind stark im gewinde Festgerostet, was meist nicht passiert.

Farbe zum Lackieren von Bremssätteln ist mit Vorsicht zu behandeln, da du hier auf große Temperaturbeständigkeit achten musst (200 C°+). Wieters ist der Bremsstaub sehr aggresiv.
Im Großen und Ganzen macht der oberflächliche Rost dem bremssattel nciht viel aus, da der sehr massiv ist, ich würde ihn nicht sofort lackieren, aber wenns dir beliebt, kannst emachen.

Bremsflüssigkeit brauchst du meist 2L um das System durchzuspülen, sprich auch die Füllmenge der Bremssättel auszutauschen.
Durch probleme beim Entlüften (Immer mit dem Rad das am weitesten entfernt vom Hauptbremszylinder ist anfangen (rehi, lihi, revo, livo)) kann es sein, dass du mehr brauchst.

Was die Leitungslänge angeht, bekommst du von mir eine PN, da Bilder aus gewissen Programmen nicht gern gesehen sind.
_________________
lg... Joe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dieselmueller



Anmeldedatum: 03.04.2006
Beiträge: 313
Wohnort: Ostfriesland/ Küste

BeitragVerfasst am: 29.03.2017 19:49    Titel: Bremsanlage Antworten mit Zitat

Hallo,

habe vor 2 Wochen meine Bremsen vorne überholt. ( Scheiben und Klötze )
Habe auch neue Schrauben für die Bremssattel gekauft. Kosten sind ja gering.
Der Imbus von den alten Schrauben war fast Überdreht.

Gruß
Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
derkleineBlaue



Anmeldedatum: 04.04.2009
Beiträge: 36
Wohnort: Aachen-Horbach

BeitragVerfasst am: 14.04.2017 14:20    Titel: Antworten mit Zitat

Sooooo also mal ein Update und mal wieder ein Rat notwendig Embarassed

Also ich war wegen dem TÜV relevanten Lock bei meiner Skoda Werkstatt vom Yeti (mal eine Werkstatt, wo der Chef und Meister mal eben kostenlos drauf guckt *freu*) und der hat sich die Bremse mal angeguckt.

Bremsleitungen soll ich mir aktuell das Geld sparen. Sind noch gut. Entrosten, lackieren und Unterbodenschutz drauf. Mach ich nach den Bremsen selber.

Zu den Bremsen meinte er, wenn der Bremszylinder leichtgängig ist, lassen.
Was ist leichtgängig? Mit der Hand geht der nicht rein.

Sooo nun das Problem. Wollte in einer 2-3 Std Aktion die Scheiben und Beläge tauschen... denkste Sad
Imbus der Bolzen durchgedreht... Crying or Very sad

Frage an euch... Wie bekomme ich die am besten raus?

Morgen erst mal Reparaturteile bestellen.

Schöne Grüße und vor allem schöne Ostern Smile
_________________
Mein Blog über die Aufarbeitung meines Countrys
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
highgetter17



Anmeldedatum: 12.05.2011
Beiträge: 630
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 14.04.2017 15:29    Titel: Antworten mit Zitat

schlag einen torx, der leicht zu groß ist, tief rein.
Davor solltest du die gewinde mit Kriechöl (MoS²) eingeweichen.

Dannach zart und ohne Ruck, sondern mit kontinuierlicher kraft rausdrehen versuchen.

Wichtig ist, tief reinschlagen, damit der gut sitzt
_________________
lg... Joe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hoffi



Anmeldedatum: 22.03.2006
Beiträge: 154
Wohnort: Bergisches Land

BeitragVerfasst am: 16.04.2017 17:00    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Tobias,
Ich bin nur noch selten im Forum und habe deine Anfrage gerade erst gelesen.
Also mal abgesehen das jeder Country erhaltenswert ist musst du dich auf viel Arbeit einstellen.
Ich will dich nicht entmutigen aber was den Rost angeht hat der Country so ein paar Spezialitäten.
Ich habe meinen 4 Monate!!! Mehr oder weniger zerlegt in der Garage gehabt und instandgesetzt.
20!!! Reparaturbleche und ca 1quadratmeter Blech, 10 Kilo Mike Sanders fett!!

Und das bei einem Auto das die letzten 5 Jahre keinen Winter gesehen hat und seit 15 Jahren in der Garage stand und keinen Unfall hatte!!!

Meiner Meinung nach geht es ohne Garage nicht.
Vom Budget her ist das machbar aber wenn du etwa den Radkasten am tankstutzen anfängst musst du zuviel abbauen um so was im Freien zumachen.

Trotz allem viel Erfolg
Gruß
Jürgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
derkleineBlaue



Anmeldedatum: 04.04.2009
Beiträge: 36
Wohnort: Aachen-Horbach

BeitragVerfasst am: 30.04.2017 13:27    Titel: Antworten mit Zitat

Sooo! Endlich Zeit den aktuellen Stand zu berichten!

Die Vorderbremse ist nun komplett überholt inkl. Dichtungen!

Hier mal ein paar Bilder:







Wer mehr Bilder und gerne was über die Reparatur sehen / lesen will, ist gerne eingeladen, auf meinen Blog zu schauen Smile
Hier der Direktlink zum Beitrag: http://schritt-fuer-schritt.li/blog/reparatur-der-bremse/

Der nächste Abschnitt wird dann leider doch sehr teuer, da ich ein Loch schweißen lassen muss und in einem die rostigen Türen oberhalb des Lochs tauschen werde.

Wenn ich später dran denke, werde ich noch die Preise der Teile in den Blog schreiben. Habe sie gerade nicht zur Hand.

Sooo Fortsetzung folgt Smile
_________________
Mein Blog über die Aufarbeitung meines Countrys
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
highgetter17



Anmeldedatum: 12.05.2011
Beiträge: 630
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 30.04.2017 19:39    Titel: Antworten mit Zitat

das sieht nach sehr ordentlicher arbeit aus!

Gratuliere zu dem Fortschritt

Edit:

Ich hab grad deinen Blog durchgelesen, und finde es sehr detailreich und ehrlich geschrieben, mit allen Dingen die passieren können.

Gratuliere dass das Einschlagen vom Imbus geho9lfen hat, und viel Erfolg weiter so!
_________________
lg... Joe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
derkleineBlaue



Anmeldedatum: 04.04.2009
Beiträge: 36
Wohnort: Aachen-Horbach

BeitragVerfasst am: 24.06.2017 15:22    Titel: Antworten mit Zitat

Sooo mal wieder ein kurzes Update.
Bilder gibts aktuell noch keine Very Happy
Da ich leider ein TÜV relevantes Loch habe, sind die Fortschritte etwas ins Stocken geraten.
Um auf dauer Ruhe zu haben, habe ich nun Ersatzteile im Wert von 600€ (inkl. Spedition) geordert.
-2 neue Türen links
-Radlauf innen und aussen hinten
-Aussenschweller
-diverse Kleinteile

Ich hoffe, dass beim Austausch der Türen nicht noch irgendwelche Teile, wie z.B. die Fensterführung kaputt gehen.
Da die Türen komplett durchgerostet sind, kommen die komplett neu und lasse sie in einem lackieren.
Wenn die Ersatzteile geliefert wurden, muss ich dann sämliche Anbauteile demontieren inkl. Rammschutz und Trittblechen. Es wird dann die gesamte Seite in einem lackiert.
Leider keine billige Geschichte.

Aber hey... mein Hauptfahrzeug meldet sich aktuell auch Very Happy Der Yeti hätte gerne bald neue Reifen, eine Inspektion und der Rußpartikelfilter ist dicht. Kann man den Reinigen oder selber wechseln? Falls es hier einer vllt weiß, gerne melden Smile

Zurück zum Country: meine Dachzierleiste (Dachrinne) ist leider kaputt. Im Internet bekomme ich keine mehr. Hat einer von euch eine übrig? Linke Seite!

Fotos kommen dann, wenn die Teile da sind und ich mit der Demontage beginne Smile[/list]
_________________
Mein Blog über die Aufarbeitung meines Countrys
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
highgetter17



Anmeldedatum: 12.05.2011
Beiträge: 630
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 25.06.2017 18:58    Titel: Antworten mit Zitat

die dachrinne konnt eich von meinem letzten Teilespender auch nur noch tot bergen.

Aba was den rußpartikelfilter angeht, der müsste sich von selbst ausbrennen.

Fahrst du oft Kurzstrecken? Wenn ja, fahr mal länger Autobahn
_________________
lg... Joe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
derkleineBlaue



Anmeldedatum: 04.04.2009
Beiträge: 36
Wohnort: Aachen-Horbach

BeitragVerfasst am: 26.06.2017 20:03    Titel: Antworten mit Zitat

Das mit der Dachrinne ist schlecht... sehr schlecht. Hab Angst, dass die nach der Demontage ganz kaputt ist :/

Zum Rußpartikelfilter... dachte ich auch, aber ich bin vor 3-4 Wochen ca. 1500km (Schweiz und zurück) über die Autobahn gefahren und das hat vielleicht eine Woche gehalten, danach fing er wieder an die Leerlaufdrehzahl zu erhöhen, der Ventilator lief,... naja und dieser Tage ging das Lämpchen an Sad
_________________
Mein Blog über die Aufarbeitung meines Countrys
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
highgetter17



Anmeldedatum: 12.05.2011
Beiträge: 630
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 26.06.2017 20:19    Titel: Antworten mit Zitat

Was ist mit dem AGR Ventil?
Das sorgt auch gern dafür, dass der zugeht.
_________________
lg... Joe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
derkleineBlaue



Anmeldedatum: 04.04.2009
Beiträge: 36
Wohnort: Aachen-Horbach

BeitragVerfasst am: 25.07.2017 17:37    Titel: Antworten mit Zitat

Soo da bin ich wieder Smile

Der Yeti hat sich aktuell nicht mehr gemeldet. Mal abwarten.

Beim Country habe ich nun mich um die Bremsleitungen gekümmert, die Verkleidung demontiert und alle Teile besorgt.
Am Wochenende werde ich dann die Anbauteile vorne und hinten demontieren, damit die Werkstatt schweißen und lackieren kann.

Hat jemand eine schöne Idee, wie ich einen neuen Haltpunkt für eine Bremsleitungsklammer an die Karosserie bekomme? Eine ist rausgerissen Sad

Für die, die genaueres Wissen wollen, habe ich wieder die lange Version in meinen Blog geschrieben Smile
Hier die Direktlinks:
http://schritt-fuer-schritt.li/blog/bremsleitung-entrosten/
http://schritt-fuer-schritt.li/blog/demontage-der-kunststoffverbreiterung-links/

Wer die aktuellen Kosten sehen will, der findet sie auf der Projekthauptseite unter:
http://schritt-fuer-schritt.li/blog/vw-golf-country/

Und natürlich auch diesmal wieder mit den Pannen, die dabei waren Very Happy
_________________
Mein Blog über die Aufarbeitung meines Countrys
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
derkleineBlaue



Anmeldedatum: 04.04.2009
Beiträge: 36
Wohnort: Aachen-Horbach

BeitragVerfasst am: 31.07.2017 14:20    Titel: Antworten mit Zitat

Sooo der Country ist aktuell in der Werkstatt.

Ich bräuchte allerdings nochmal eure Hilfe Smile

Ich brauche die Lager für die Kardanwelle neu.
Hier im Forum habe ich die Nummern 191 521 349 und 191 521 350 gefunden.

Im Internet habe ich des öfteren folgende Nummern gelesen: 191 521 351 und 191 521 352

Ist da ein Unterschied, oder kann ich die auch verwenden? Oder hat irgendwer im Zweifel eine Alternative? z.B. Ein Lager von Mercedes, Renault,... kaufen und umpressen... Also Gummi mit Lager in das alte Gehäuse.

Hoffe einer von euch hat mehr Plan als ich. Ich kann ja gerade nicht mal mehr unters Auto gucken :/ ist ja nicht hier...

Soo schon mal besten Dank
_________________
Mein Blog über die Aufarbeitung meines Countrys
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.vw-golf-country.de Foren-Übersicht -> Restaurierungs- und Umbauprojekte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.








Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de